DEMO BLOG
News 23. October 2018

Elitepartner für IT-Security-Projekte

KeyIdentity und Gronau IT Cloud Computing beschließen strategische Partnerschaft

Berlin / Weiterstadt im Oktober 2018 – Auf der diesjährigen IT-Security-Messe it-sa präsentierten zwei IT-Sicherheitsunternehmen ihre neuen Eigenentwicklungen: Während das Berliner Beratungshaus Gronau IT Cloud Computing seine umfängliche IT-Security Suite SEAL Kit vorstellte, überzeugte das hessische Unternehmen KeyIdentity Fachbesucher von der innovationsgetriebenen IAM-Lösung MIRA. Die Produktwelten weisen eine hohe konzeptionelle Schnittmenge auf und ergänzen sich symbiotisch. Auf dieser Basis entschieden Pierre Gronau, Geschäftsführer Gronau IT und KeyIdentitys CEO Dr. Amir Alsbih, Kompetenzen zu verschmelzen und eine nachhaltige strategische Partnerschaft einzugehen.       

SEAL Kit meets MIRA 

Die Security Suite SEAL Kit ist ein Open Source System für Linux-Umgebungen und Cloud Computing. Seine modulare Struktur, bestehend aus sechs separaten Tools, eröffnet Unternehmen Möglichkeiten, aktuelle Gesetzesauflagen aus DSGVO, KRITIS-Verordnung und Co. mit geringerem Personal- und Kosteneinsatz zu erfüllen. Als übergreifende Management-Plattform setzt Gronau IT SEAL SIMP ein; ein vollautomatisiertes, flexibles Framework, mit dem die Berliner neue IT-Strukturen aufbauen oder bestehende erweitern und auf allen Ebenen absichern. Für eine schnelle und nachvollziehbare Rechtevergabe innerhalb dieses Management-Prozesses greift Gronau ab sofort exklusiv auf MIRA zu. KeyIdentitys Lösung verfolgt einen semantisch vollkommen neuen Ansatz zur Vergabe und Verwaltung rollenbasierter Zugriffsrechte und adressiert Unternehmen, die IT-Arbeitsplatz-intensive Strukturen aufweisen – beispielweise aus der Finanz- und Automobilbranche.      

Gemeinsam wirtschaftlich denken und Komplexität reduzieren 

Enterprise- und KRITIS-Unternehmen stehen aktuell vor einem Konglomerat an Herausforderungen im Bereich IT-Sicherheit und IT-Compliance. CIOs und IT-Leiter benötigen demzufolge klare Hilfestellungen bei umfangreichen Projekten – Begleitung, die Prozesse priorisiert, strukturiert und ressourcenschonend agiert. Hier treten Gronau IT und KeyIdentity im Schulterschluss an, Unternehmen ihren Schmerz zu nehmen, indem sie auf Mensch- und Prozessebene ansetzen und betriebswirtschaftlich handeln. „Ich sehe in MIRA einen wesentlichen Baustein für das SEAL Kit“, begründet Pierre Gronau den Einsatz des Identity- and Accessmanagements für seine Projekte. „Das Tool ist eine entwicklungstechnisch alleinstehende, skalierbare Lösung, die in ihrer Funktionalität so transparent auftritt, dass sie auch vom Management verstanden wird. IAM-Prozesse unterstützt sie automatisiert. Die nichttechnokratische DNA des Produkts hilft uns in laufenden Projekten ungemein und erhöht das Tempo. Wenn beispielsweise ein Mitarbeiter aufgrund fehlender Rechte nicht an seinem Computer arbeiten kann, dann entsteht ein wirtschaftliches Fiasko. Um das zu verstehen, muss ich kein IT-Experte sein.“ 

Dr. Amir Alsbih und Pierre Gronau lernten sich 2016 im Rahmen eines gemeinsamen IT-Security-Projektes kennen. Damals berieten sie gemeinsam den Vorstand eines DAX-Unternehmens der  Versicherungsbranche und stellten fest, dass sich ihre jeweiligen Kompetenzfelder bestens ergänzen. Nun, mit dem Release ihrer jeweiligen Lösungen, erreicht die Kooperation eine neue Intensität. „Ich schätze Pierre Gronau als einen der wenigen Berater, die wirklich ergebnis- und lösungsorientiert arbeiten und jahrzehntelange Erfahrungen in Enterprise-Unternehmen mitbringen“, erklärt Dr. Amir Alsbih. „Mit dem SEAL Kit habe ich zudem einen Baukasten an der Seite meiner Lösungen für IAM und MFA, der multifaktorielles Testing und Schwachstellenanalyse souverän abdeckt.“  

Zur Gronau IT Cloud Computing GmbH 

Die Gronau IT Cloud Computing GmbH ist ein strategisch und konzeptionell ausgerichtetes IT-Beratungshaus mit Firmensitz in Berlin. Ihr Inhaber Pierre Gronau gründete das Unternehmen 2011. Seine Expertisen und Projekterfahrungen stellt der IT-Visionär jedoch bereits seit 20 Jahren namhaften, international agierenden Großunternehmen und Konzernen zur Verfügung. Zu den Kompetenzfeldern von Gronau IT zählen neben Datensicherheitund Datenschutz auch Server-Virtualisierungen sowie zukunftstragende Cloud- und Automationslösungen. Aktuell beschäftigt Pierre Gronau 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als digitale Nomaden über ganz Deutschland verteilt arbeiten, sich projektabhängig zu Teams formieren und ihre Kunden durch digitale Change-Prozesse begleiten. Weitere Informationen unter www.gronau-it-cloud-computing.de